CDU-Politiker Jens Spahn (r.) und sein Partner Daniel Funke im Juni 2015 in Berlin im Garten der Residenz des britischen Botschafters auf der "Queens Birthday Party".

Jens Spahn – störrisch, aber ein Mann im Kommen

Montagmorgen in Berlin. Die übliche CDU-Präsidiumssitzung. Thema Flüchtlinge, Flüchtlinge, Flüchtlinge. Reihum berichten die Teilnehmer – darunter Ministerpräsidenten der CDU-regierten Länder – von Mangel an Unterkünften, Ärzten, Lehrern, Personal. Kurzum an allem. Merkel als Vorsitzende ist genervt. Das hält jedoch das jüngste Mitglied der Runde, den Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Jens Spahn (Jahrgang 1980),…

„Mama Merkel“ erscheint vielen Flüchtlingen als die große Heilsbringerin – doch allein wird sie diese globale Krise kaum lösen können.

Merkel – reif für den Friedensnobelpreis?

Die angesehene französische Tageszeitung „Le Monde“ könnte sich vorstellen, dass die deutsche Kanzlerin für ihre humane Flüchtlingspolitik den Friedensnobelpreis bekäme. „Keine absurde Hypothese“, schreibt das Blatt und verleiht ihr jetzt schon den Titel „Der Stolz Europas“! Weil sie die Werte Europas verkörpere und verteidige. Der Beitrag erschien zwar am 9. September, also bevor die Kanzlerin…

Was nun?
„Was nun, Herr de Maizière“, fragte das ZDF in einer Sendung am 2. September den Bundesinnenminister.

Thomas de Maizière – zwischen Merkel und Migranten

Er ist der wichtigste Zuarbeiter der Kanzlerin in der allen unter den Nägeln brennenden Flüchtlingsfrage. Kein Spitzentreffen der Koalition im Kanzleramt ohne Thomas de Maizière. Sein Erfahrungsschatz ist enorm. Er beherrscht die Klaviatur des Regierens, gilt schon seit Längerem als Reserve-Kanzler. Kein Wunder bei seinem Werdegang. Geboren 1954 in Bonn als Spross einer Hugenottenfamilie –…

Leid der Flüchtlinge

Flüchtlinge – heute und damals 1945!

Zurück aus dem mehrwöchigen Frankreich-Urlaub, scheint es in Deutschland nur ein Thema zu geben: Wie mit den für dieses Jahr zu erwartenden etwa 400.000 Flüchtlingen fertig werden? Muss ein eigenes Gesetz erlassen werden? Der Spiegel macht aus dem Thema eine Titelstory mit zehn Seiten. Die Süddeutsche Zeitung schreibt auf vier Seiten: „Die Republik ächzt hörbar…

oezugus-aydan

Aydan Özoğuz – Politik im Namen der Flüchtlinge

Ihr Name ist noch gewöhnungsbedürftig: Aydan Özoğuz, die Migrations- und Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung. Und zudem mit dem Titel einer Staatsministerin im Bundeskanzleramt versehen. In der vergangenen Woche fiel ihr Name im Zusammenhang mit der Innenministerkonferenz der Bundesländer, in der beschlossen wurde, dass Deutschland noch einmal 10.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen wird. Je mehr der Flüchtlingsstrom…