Demonstration von Internetaktivisten am 1. August in Berlin für Pressefreiheit im Zusammenhang mit dem Vorwurf des Landesverrats der Journalisten des Bloggs netzpolitik.org.

Hans-Georg Maaßen – Verfassungsschutz-Präsident und reichlich naiv

Die Dämlichkeit selbst höchster Beamten ist grenzenlos. Da hat dieser Tage der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz gegen zwei Journalisten, die Blogger von netzpolitik.org, ein Ermittlungsverfahren des Generalbundesanwalts wegen „Verdachts des Landesverrats“ ins Rollen gebracht. Sie veröffentlichten im Internet vertrauliche Dokumente seiner Behörde. Darin geht es um den Aufbau einer neuen Einheit des Verfassungsschutzes zur…